Bauchdeckenstraffung / Abominoplastik

Die Bauchdeckenstraffung wird dann angewandt, wenn ein Überschuss an Haut als störend oder unästhetisch empfunden wird. Eine Reduktion des Körpergewichts, eine Schwangerschaft oder zu schwaches Bindegewebe können zu einer Hautschürze führen.

Durch eine Bauchdeckenstraffung kann sich die Haut an die neue Körperfigur anpassen. Der Eingriff hat nicht die Fettreduktion zum Ziel, wird aber in beinahe jedem Falle in Kombination mit einer Fettabsaugung durchgeführt werden.

Alleine das „simple“ Entfernen der überschüssigen Bauchhaut, wie von vielen Kollegen angeboten, erfüllt Ihre Erwartungen aber aus unserer Sicht nicht. Es müssen mehrere Dinge bei der Bauchdeckenstraffung berücksichtigt werden, damit das Ergebnis optimal wird. Die Übergänge zu den benachbarten Regionen müssen aktiv geformt werden und auch Fettgewebsüberschüsse an den Flanken und im Oberbauch dürfen nicht ignoriert werden.
Daher ist eine Bauchdeckenstraffung eigentlich eine Kombination aus Liposuktion (Fettabsaugung), Hautentfernung, Muskelraffung und Körpermodellierung.

In der Praxisklinik am Rosengarten operieren wir Sie mit dem Ziel, durch die Bauchdeckenstraffung alle Strukturen jung und straff zu modellieren. Hierfür wird in der Tiefe die Bauchmuskulatur gerafft (Rektusdiastase), die Taille geformt und die überschüssige Haut entfernt. Diese Kombination gelingt nur in geübter Hand und mit den hierfür notwendigen technischen Ausstattungen, ist aber notwendig, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Miniabdominoplastik/Minibauchdeckenstraffung

Die Minibauchdeckenstraffung kommt bei Patienten zum Einsatz, bei denen sich die überschüssige Haut verstärkt im unteren Bereich des Bauches befindet. Oftmals handelt es sich um schlanke Patientinnen nach Kaiserschnitten (Sektio), bei denen ein geringer Hautüberschuss am Unterbauch besteht.

Bei der Miniabdominalplastik oder auch partiellen Abdominoplastik wird daher verstärkt der Unterbauch gestrafft. Als Alternative zur Bauchdeckenstraffung kommt sie nur dann in Frage, wenn der Bereich oberhalb des Bauchnabels keine Glättung der Haut benötigt.

Dauer der OP

2 – 4 Stunden

Nachsorge

Stationäre OP, Schonung für 2 Wochen, Fadenkappung nach 3 Wochen, Vermeiden von Tragen schwerer Lasten für 3 Monate, Tragen des Mieders für 8-12 Wochen

Regeneration

Gesellschaftsfähigkeit: (z.B. Einladung zum Dinner): ca. 7-14 Tage
Sport: ca. 12 Wochen
Schmerzen: mittel

Kombination

Eigenfetttransfer, Ausgedehnte Fettabsaugungen, Bruststraffungen, Absaugung Flanken, Absaugung Venushügel, Schamlippenstraffung

Alle Infos zur Bauchdeckenstraffung

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Bauchdeckenstraffung? 

Wenn Sie den Prozess der Gewichtsreduktion abgeschlossen haben, können wir verbliebene Fettpolster absaugen (Liposuktion), die Bauchdecke straffen und den Nabel versetzen. Kleinere Fettpolster stören hierbei nicht, da diese in derselben OP mit abgesaugt werden. Allerdings sollte die grundsätzliche Gewichtsabnahme bzw. Gewichtsreduktion der OP vorausgehen. Nicht zuletzt, da ein Großteil des Bauchfetts tief im Bauch liegt und nur durch eine Gewichtsabnahme zu reduzieren ist, nicht durch eine Bauchdeckenstraffung oder eine Fettabsaugung.

Ob Sie bereits Kinder haben oder noch in der Familienaufbau-Phase stecken, spielt eher keine Rolle. Es empfiehlt sich zwar zu warten, bis die Geburt des letzten Kindes vorüber ist. Grundsätzlich ist eine erneute Schwangerschaft aber auch nach einer Bauchdeckenstraffung möglich.

Wie wird eine Bauchdeckenstraffung durchgeführt? 

Wir beginnen zumeist mit einer 360° Liposuktion (Fettabsaugung), die wir gerne mit einer STraffung kombinieren, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Hier werden Flanken, Oberbauch und auch Oberschenkel mit einbezogen, sofern diese von Fettgewebsüberschüssen betroffen sind.

Bei der eigentlichen Bauchdeckenstraffung wird dann die Haut von der Muskelfaszie gelöst. Dafür ist ein Schnitt oberhalb des Schambereichs von Beckenkamm zu Beckenkamm notwendig. Der Bauchnabel wird umschnitten und am Ende in neuer, jüngerer Form wieder in seine alte Position gelegt. Dann wird die Muskulatur (Rektusdiastase) und die Bauchdeckenhaut gerafft. Daraufhin folgt das feine intrakutane Nähen mit selbstauflösenden Fäden, der zeitintensivste Arbeitsschritt. Dafür werden die heruntergezogenen Hautanteile mit dem unteren Schnitt vernäht.

Was nach der Bauchdeckenstraffung zu beachten ist. 

Die Straffung der Bauchdecke wird in Vollnarkose durchgeführt. Zudem werden auch feine Drainagen (Schläuche) gelegt, um das Wundwasser abzuleiten. Daher bleiben Sie in jedem Fall über Nacht bei uns in der Praxisklinik am Rosengarten.

Die Kompressionsware ist acht bis zwölf Wochen zu tragen und wird Ihnen von uns nach Ihren individuellen Maßen bereitgestellt.

Leichte körperliche Tätigkeiten wie Spazierengehen oder Alltagsbewegungen sind schon 1-2 Tage nach der Bauchdeckenstraffung wieder möglich. Intensiverer Sport, wie zum Beispiel Joggen oder Besuche im Fitnessstudio sollten erst wieder nach 8-12 Wochen erfolgen. Eine leichte und kalorienreduzierte Ernährung ist in der Phase nach der OP wichtig. Allerdings sollten die für die Wundheilung benötigten Stoffe zum Beispiel mittels spezieller Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Sie Ihren Nikotinkonsum (z.B. Zigaretten) 1-2 Wochen vor der Bauchdeckenstraffung einstellen und in der Heilungsphase nach der OP mindestens 4 Wochen keinerlei Zigaretten rauchen, da hierdurch die Wundheilung und Narbenbildung massiv gestört wird. 

Welche Risiken bestehen bei einer Bauchdeckenstraffung? 

Da eine Bauchdeckenstraffung einen chirurgischen Eingriff darstellt, können hierbei unerwünschte Folgen und Komplikationen auftreten. Normalerweise sind diese aber sehr gut in den Griff zu bekommen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Das Auftreten einer größeren Menge an Wundflüssigkeit: Durch die Verwendung von Drainagen im Bauchbereich beugen wir diesem auch als Serom bezeichneten Problem vor. Sollte sich dennoch Wundwasser bilden, können wir es im Rahmen der Nachkontrollen punktieren.
  • Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen, die sichtbare Narben zur Folge haben: Durch das Verwenden eines geeigneten Kompressionsverbandes wirken wir diesen jedoch entgegen. Zudem bieten wir Ihnen Informationen und Unterstützung bei der Narbenpflege nach der Bauchdeckenstraffung.

Selbstverständlich klären wir Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch über mögliche Risiken auf. Zudem stehen wir Ihnen jederzeit bei Rückfragen zu unseren Behandlungen zur Verfügung. 

Wie viel kostet eine Bauchstraffung? 

Die Kosten einer Bauchdeckenstraffung werden individuell berechnet, da jede Bauchstraffung ein individuelles Vorgehen benötigt. Wir kalkulieren die Kosten bereits nach der ersten Beratung und stellen Ihnen eine detaillierte Übersicht zur Verfügung, damit Sie auf den Cent genau planen können.

Kosten einer kleinen Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik): ab 5500.- Euro

Kosten einer ausgedehnten Fettabsaugung mit großer Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik): ab 8500.- Euro 

Das sagen unsere Patienten:

Veränderung beginnt mit Mut – und braucht Erfahrung, um zu gelingen.

Timo A. Spanholtz

Termin vereinbaren

Jetzt Beratungstermin bequem online in Bergisch Gladbach, Köln, Frankfurt oder Hamburg vereinbaren. Wenn Sie nicht vor Ort sein können bieten wir Ihnen auch Telefon- und Videosprechstunden an!

Image
Image
Image
Image

Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach

 

Praxisklinik am Rosengarten
Bergisch Gladbach

Kölner Str. 57a,
51429 Bergisch Gladbach

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

Standort Köln

Standort Köln

 

Beratungspraxis
Köln

Krebsgasse 8, 
50667 Köln

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Standort Hamburg

Standort Hamburg

 

Praxisklinik am Rosengarten
an der Alster

Neuer Wall 15,
20354 Hamburg

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Standort Frankfurt

Standort Frankfurt

 

Praxisklinik am Rosengarten
in Frankfurt

Paul-Ehrlich-Str. 57, 60595 Frankfurt

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Standort Düsseldorf

Standort Düsseldorf

 

Bergman Clinics
Klinik im Park

Hagelkreuzstraße 37
40721 Hilden

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Bitte wählen Sie eine Anrede

Bitte geben Sie einen Vornamen an

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie ihren bevorzugten Standort an

Bitte geben Sie eine Nachricht ein

Sie müssen unseren Datenschutzbestimmungen zustimmen

Praxisklinik am Rosengarten

Praxisklinik am Rosengarten – Dr. med. Timo A. Spanholtz, Dr. med. Annika Waldhauser, Anna Zubkova, Dr. med Gero Ruppert, Dr. Igor Schwab, Jelena Radosavljevic, Dr. med. Philine Howe

PLASTISCHE-ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IN KÖLN , BERGISCH GLADBACH, FRANKFURT und HAMBURG