Übermäßiges Schwitzen- Hyperhirdrosis

Übermäßiges Schwitzen an den Achseln und an den Handflächen kann im Alltag sehr störend sein, da es einer seits das Tragen bestimmter Kleidung beeinflusst, aber auch die unbedarfte Benutzung der Hand. Dies kann auch die Psyche stark belasten.

Eigentlich ist das Schwitzen eine natürliche Reaktion des Körpers zur Temperaturregulierung, sprich dem Abkühlen bei hohen Außentemperaturen oder bei sportlicher Betätigung. Es schützt den Körper vor Überhitzung. Auch wenn wir angespannt sind ist das Schwitzen eine normale Reaktion.

Bei einigen Menschen ist diese Schweißproduktion jedoch übermäßig und wird als sehr unangenehm und stigmatisierend empfunden da immer noch übermäßiges Schwitzen als unhygienisch angesehen wird.

Wenn Sie unter der sogenannten Hyperhidrosis (übermässiges Schwitzen) leiden gibt es verschieden Behandlungsmöglichkeiten, diese zu reduzieren.

Behandlung des Schwitzens ohne Operation für Hände und Achselhöhlen:

Durch die Behandlung mit Botulinumtoxin A werden in der Regel kleine Muskeln im Gesicht behandelt, um die Faltenbildung zu unterdrücken. Aber dieses Medikament hat auch eine zweite Wirkung: es lähmt die Schweißdrüsenaktivität und unterdrückt somit die Bildung des lästigen Schweißsekrets. Bei der Therapie werden durch ca. 15-20 kleine Einstichstellen Depots von Botolinumtoxin in der Haut platziert, die dort befindliche Drüsen lähmen und die Schweißbildung innerhalb weniger Tage zum Erliegen bringen. Vor der Behandlung kann die Axilla durch eine spezielle Salbe örtlich betäubt werden. Die Behandlung selbst dauert dann wenige Minuten und Sie können unsere Klinik hiernach unmittelbar verlassen. Nach 3-4 Tagen stoppt die Schweißproduktion und Sie haben endlich trockene Achselhöhlen. Der Effekt hält etwa 3-6 Monate an und ist daher besonders für die Sommermonate geeignet. Die Therapie kann regelmäßig wiederholt werden.

Dauer der Behandlung: 45 Minuten

Kostenpunkt: ca. 850-1500 Euro (je nach Zonen und Intensität)

Behandlung des Schwitzens mittels Operation:

Sie wünschen eine definitive Lösung und möchten das übermäßige Schwitzen in der Achselhöhle für immer loswerden? Dann kommt für Sie die minimalinvasive Schweißdrüsenabsaugung in Frage. 

Dauer der OP

ca. 1 ½ Stunden

Nachsorge

ambulante Operation (Sie können zu Hause schlafen!), Schonung für 3-4 Tage, Fadenentfernung nach 5-10 Tagen, Belassen des Verbandes für 7 Tage

Regeneration

Gesellschaftsfähigkeit: (z.B. Einladung zum Dinner): 1-2 Tage

Sport: ca. 2 Wochen

Schmerzen: mittel

Kombination

Fettabsaugungen und jede andere von uns angebotene Operation

Alle Infos zur Korrektur des Venushügels

Wenn sie sehr unter einer übermäßigen Schweißproduktion im Bereich der Achselhöhlen leiden und eine definitive Lösung wünschen ist die Schweißdrüsenabsaugung eine sinnvolle und dauerhafte Lösung.

Es handelt sich um eine sogenannte minimal-invasive Operation, bei welcher durch kleine Öffnungen (3mm) eine Absaugkanüle eingeführt wird. Ähnlich wie bei einer Fettabsaugung (Liposuktion) werden dann die Schweißdrüsen aus der Haut gesaugt, um das Schwitzen zu beenden. Die OP findet in kurzer Narkose oder örtlicher Betäubung statt und Sie können nach einer Erholungsphase die Praxisklinik am Rosengarten noch am gleichen Tag verlassen.

Eine körperliche Schonung ist für ein bis zwei Tage sinnvoll. Der Verband sollte eine Woche getragen werden, ein Fadenzug kann dann mit Abnahme des Verbandes erfolgen.

Die Reduktion der Schweißsekretion ist sofort spürbar. Es kann zu Schwellungen und einer Hämatombildung kommen, die nach ca. 2 Wochen abgeklungen sein sollten. In seltenen Fällen kann die Drüsenabsaugung nicht ausreichend gewesen sein, so dass man die Operation noch einmal wiederholen muss.

Die Risiken dieser Behandlungsmethode sind in geübter Hand sehr gering. Natürlich muss man auf die umliegenden Strukturen besonders achtgeben, auch darf die Haut nicht zu dünn werden, um einer Minderdurchblutung der Haut vorzubeugen.

Über weitere Risiken und Komplikationen klären wir Sie in einem individuellen Beratungsgespräch gerne auf.

Die Kosten einer minimalinvasiven Schweißdrüsenabsaugung liegen bei ca. 3700€.

Das sagen unsere Patienten:

"Ich habe mich schon seit langem für eine Brustvergrößerung interessiert und mich deshalb bei zahlreichen Plastischen Chirurgen beraten lassen. Auf Dr. Spanholtz bin ich über einen Blog gestoßen und habe prompt ein Beratungsgespräch vereinbart. Er war mir auf Anhieb sympathisch und man hat sich direkt wohl gefühlt. Das hatte ich bei den anderen Ärzten nicht, weshalb ich mich dann letztendlich für ihn entschieden habe. Meine Brustvergrößerung ist super abgelaufen und ich bin rundum zufrieden!"

(Quelle: JAMEDA)

Veränderung beginnt mit Mut – und braucht Erfahrung, um zu gelingen.

Timo A. Spanholtz

Termin vereinbaren

Jetzt Beratungstermin bequem online in Bergisch Gladbach, Köln, Frankfurt oder Hamburg vereinbaren. Wenn Sie nicht vor Ort sein können bieten wir Ihnen auch Telefon- und Videosprechstunden an!

Image
Image
Image
Image

Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach

 

Praxisklinik am Rosengarten
Bergisch Gladbach

Kölner Str. 57a,
51429 Bergisch Gladbach

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

Standort Köln

Standort Köln

 

Beratungspraxis
Köln

Krebsgasse 8, 
50667 Köln

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Standort Hamburg

Standort Hamburg

 

Praxisklinik am Rosengarten
an der Alster

Neuer Wall 15,
20354 Hamburg

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Standort Frankfurt

Standort Frankfurt

 

Praxisklinik am Rosengarten
in Frankfurt

Paul-Ehrlich-Str. 57, 60595 Frankfurt

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Standort Düsseldorf

Standort Düsseldorf

 

Bergman Clinics
Klinik im Park

Hagelkreuzstraße 37
40721 Hilden

Tel. Zentrale: 02202 - 240524

Anfahrt in Google Maps

 

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Bitte wählen Sie eine Anrede

Bitte geben Sie einen Vornamen an

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie ihren bevorzugten Standort an

Bitte geben Sie eine Nachricht ein

Sie müssen unseren Datenschutzbestimmungen zustimmen

Praxisklinik am Rosengarten

Praxisklinik am Rosengarten – Dr. med. Timo A. Spanholtz, Dr. med. Annika Waldhauser, Anna Zubkova, Dr. med Gero Ruppert, Dr. Igor Schwab, Jelena Radosavljevic, Dr. med. Philine Howe

PLASTISCHE-ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IN KÖLN , BERGISCH GLADBACH, FRANKFURT und HAMBURG